Gästebuch

Adventskalender der wilden Rumänienfreunde 2005: 02.12.

zurück

 

Die Geschichte des Dacia

1966 begann die Geschichte des Dacia-Automobiles mit dem Bau der Fabrik in Colibasi. Von 1968 an wurde dort der Dacia 1100 hergestellt, ein Lizenzbau des Renault Dauphine. Ab 1969 dann wurde der Dacia 1300 gebaut, ein Nachbau des Renault 12.
In 38 Jahren wurden rund 2 Millionen Fahrzeuge hergestellt und somit wurde der Dacia zu dem "Volkswagen" der Rumänen. Eine Kombi-Version des Dacia 1300, der "Break" wurde ab 1973 angeboten sowie ab 1975 ein Pick-Up. Ab 1984 gab es dann ein Coupé zu bestaunen, das in verhältnismäßig geringer Stückzahl bis 1990 produziert wurde. Auch in Timisoara schaffte Dacia Arbeitsplätze, der Dacia 500 wurde dort ab 1986 gebaut. 1988 wurde ein Hatchback eingeführt, welches bis 1995, bis zum Baubeginn des Dacia Nova, produziert wurde.
Im Jahre 1998 lief dann der zweimillionste Dacia vom Band. 1999 übernahm Renault die Firma Dacia und startete 2000 die Produktion des Dacia SuperNova. 2003 und 2004 folgten dann die Modelle Solenza und Logan.

Der Name "Dacia" kommt von der Vergangenheit Rumäniens als römische Provinz Dacia.

 
Dacia Dacia Dacia Dacia

 

Weitere Infos, Fotos und Details über Rumänien gibt's beim Karpatenwilli und beim Rennkuckuck.
70653 / 1 / 4