Gästebuch

Adventskalender der wilden Rumänienfreunde 2005: 10.12.

zurück

 

Die Schwarze Kirche - Das Wahrzeichen von Braşov

Die "Schwarze Kirche" ist die Pfarrkirche der Kronstädter evangelischen Honterusgemeinde. Sie heißt so,  weil sie beim großen Stadtbrand vom 21. April  1689 abbrannte und lange Zeit als rußgeschwärzte Ruine dastand. Mittlerweile ist dieser ursprünglich nur volkstümliche Name auch die offizielle Bezeichnung des Bauwerkes. Baubeginnn war im Jahre 1383.

Das  größte Kultgebäude Rumäniens (90 in lang, 25 - 37 m breit, Mauerhöhe 21 m, Dachfirst 42 m, Turmhöhe beim Kreuz 65 m) ist  die größte spätgotische Hallenkirche östlich von Wien. Die Schwarze Kirche besitzt die größte mechanische Orgel Rumäniens (rund 4000 Pfeifen) mit einem besonders schönen Klang und einer guten Akustik.
Außerdem besitzt sie die größte Sammlung alter orientalischer Teppiche aus Kleinasien in Europa (außerhalb der Türkei). Ihre schwingende Glocke (rund 6000 kg schwer) ist die größte Rumäniens. (Die Glocke der orthodoxen Patriarchie in Bukarest ist größer, aber sie hängt starr und nur der Klöppel wird bewegt). Diese größte der drei Glocken der Schwarzen Kirche wurde 1858 vom Glockengießer Andraschowski in Cluj gegossen. Ihre wenig leichtere Vorgängerin, für die übrigens schon 1512 Material gekauft wurde, stürzte zwei mal beim Läuten vom Turm. Die große Glocke wird zu Ostern, Weihnachten und Neujahr geläutet. Die mittlere Glocke (Werktagsglocke) stammt aus dem Jahre 1839 und wiegt rund 1000 kg. Sie wird an Werktagen am Morgen, zu Mittag und am Abend, vor Gottesdiensten und bei Begräbnissen geläutet.
Die kleine Glocke (rund 250 kg) ist heute die älteste der Glocken und stammt aus dem Jahre 1791. Sie wird bei Gottesdiensten und bei Begräbnissen geläutet.

Bis zum ersten Weltkrieg gab es auf dem Kirchturm sechs Glocken, von denen drei im Jahre 1916 für Kriegszwecke entfernt wurden weil Material für Waffen fehlte.

Braşov: Schwarze Kirche Braşov: Rathausplatz mit Schwarzer Kirche

 

Weitere Infos, Fotos und Details über Rumänien gibt's beim Karpatenwilli und beim Rennkuckuck.
69838 / 1 / 6