Gästebuch

Adventskalender der wilden Rumänienfreunde 2005: 11.12.

zurück

 

Weihnachten in Rumänien

Die Vorbereitungen für Weihnachten fangen damit an (natürlich für die die es sich einigermaßen leisten können):
Mit Schlachten vom Schwein und Hühner so zwei Wochen vor Weihnachten. Dann gehts ans Putzen und Schrubben.
Damit alles schön sauber ist. Für das große Fest. Zwei Tage vor Weihnachten wird gebacken und gekocht.

Die Traditionellen Gerichte sind:

Sărmale Salată de boeuf

Abends am 24. so um sieben Uhr fing das so richtig an. Der schönste Teil für uns Kinder. Da gabs die Geschenke. Das waren zwar nur Süßigkeiten und Orangen! Aber wir haben uns gefreut. Denn andere Sachen konnten sich meine Eltern nicht leisten. Bei drei Kindern!
Wenn's dann an der Tür klopfte, haben wir uns schon auf die Colinde (Weihnachtslied) gefreut. Denn jeder, der gekommen ist, Verwandschafft, Freunde oder manchmal auch Fremde, mußten, bevor sie ins Haus kamen, ein Weihnachtslied singen. Vor der Tür. Und wenn sie nicht gut gesungen haben, dann durften sie nicht rein (Spaß). Zum Beispiel:

Scoală gazdă din pătuţ
Florile dalbe,
Şi ne dă un colăcuţ
Florile, florile dalbe
Că mămuca n-o făcut
Florile dalbe
Sită deasă n-o avut
Florile, florile dalbe
Pe cand sită-o căpătat
Florile dalbe
Covata i s-o crăpat
Florile, florile dalbe
Când covata o lipit
Florile dalbe
Cuptorul nu s-o urnit
Florile, florile dalbe
Când cuptorul o pornit
Florile dalbe
Anul Nou o şi zânit
Florile, florile dalbe
Florile, florile dalbe.

Um zwölf gehen wir alle in die Kirche, um den Wiflaem zu beobachten. Wiflaem ist ein sehr bekanntes Spiel in der Kirche, wo viele Menschen sich verkleiden mit verscheidenen Kostümen wie z.B. Engel oder Teufel oder die spielen die Heiligen Drei Könige oder die Heilige Maria mit dem Jesus-Kind.
Nach der Kirche gehen alle auf die Strassen und singen und tanzen für Geld. Wenn man möchte und viel Geld hat, kann man die auch nach Hause holen. Und so geht's weiter bis in die Früh mit Wiflaem und Weihnachtsliedern. Am zweiten Tag sind wir dann dran, Andere zu besuchen und zu besingen. So endet langsam das große Fest und alle bereiten sich wieder vor für Silvester.

So feiern wir in Vişeu bzw. bei mir zu Hause

 

Weitere Infos, Fotos und Details über Rumänien gibt's beim Karpatenwilli und beim Rennkuckuck.
68386 / 1 / 1