Rumänienadventskalender: 03.12.2007

zurück zur Startseite oder zum Gästebuch

Unterwegs nach Bâlea Lac (Bâlea-See)

Der Bâlea-See ist ein beliebtes Ausflugsziel, wenn man in die rumänischen Berge reist. Er liegt am "Mare Moldoveanu", mit 2545 Metern der höchste Berg in Rumänien. Der See liegt an der "Transfăgărăşan", der Hochstraße, die von Cârţişoara (Kreis Sibiu) über Vidraru - ein beliebter Ferienort der Rumänen - nach Curtea de Argeş führt.

Bâlea Lac

Auf dem Weg von Cârţişoara nach Bâlea Lac kommt man an der "Bâlea Cascadă" vorbei, dem Wasserfall. Von dort aus kann man mit der "Telecabina" für 15 Lei (hin und zurück 30 - also ca. 10 Euro) zum See hochfahren. Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten (einfach).

Meines Erachtens nach ist der See an sich nicht sehenswert, jedoch der Weg dort hoch ist ganz toll, egal ob mit Telecabina, Auto oder zu Fuß.

Bâlea Lac

Blick von oben auf den Startpunkt der Telecabina

Hoch zum See führt eine Serpentine, die vor ein paar Jahren noch sehr schmal war. Ich habe mich einmal mit einem ehemaligen LKW-Fahrer unterhalten, der zu Ceauşescus Zeiten dort fuhr. Er sagte, dass man dort besser nicht auf entgegenkommende LKWs traf, da sie nur sehr schwer aneinander vorbeifahren konnten. Einmal klappten sie die Außenspiegel weg und das äußere Rad der Zwillingsbereifung war über dem Abgrund. So fuhr man aneinander vorbei. Zurückfahren war nicht möglich, da man die Serpentinen -zig Kilometer rückwärts hätte fahren müssen.

Bâlea Lac

Serpentine hoch nach Bâlea. An dieser Stelle idyllisch, an anderer Stelle (siehe Foto oben) brandgefährlich.

Bâlea Lac

Der See - für die Rumänen ein sehenswertes Muss (un lac mare şi frumos).

Bâlea Lac

© by Dieter Richter

 

Weitere Infos, Fotos und Details über Rumänien gibt's beim Karpatenwilli und beim Rennkuckuck.
25418 / 1 / 2